Buntbrachen

Durch die Aussaat von einheimischen Wildkräutern wird eine Fläche, welche zuvor als Ackerfläche diente, zu einer Buntbrache. Mindestens 2 und maximal 6 Jahre darf eine solche Brache an gleicher Stelle bestehen bleiben. Dünger und Pflanzenschutzmittel sind verboten und ein Schnitt nur zur Hälfte erlaubt.
Beiträge
DZV Beiträge
ÖQV Vernetzung (kantonale Auflagen)
NHG möglich (kantonale Regelung)

Merkblätter
Bildungs- und Beratungszentrum Arenenberg, TG: Merkblatt Buntbrachen. Praxisnahes Merkblatt zur Bedeutung, Vorbereitung, Aussaat, Pflege und Rückführung einer Buntbrache.
Carabus Diese Wiese wird extensiviert: Tafel mit Hintergrundinfos zur ökologischen Bedeutung von Buntbrachen. Richtet sich an interessierte Spaziergänger. (2007, 1 Seite, zu kaufen)
Buntbrachen: Spezielle Bewirtschaftungsbedingungen sind aufgelistet. (undatiert, 1 Seite)
Lawa Tipps Anbau von Bunt- und Rotationsbrachen: Praxisnahe Sammlung von Bewirtschaftungs- und Pflegemassnahmen. (2008, 2 Seiten)
Stacks Image 20
/